Rezept: Omega Nussplätzchen

Omega Nuss-Plätzchen

Dies ist ein altes Familienrezept. Diese Plätzchen haben mich durch meine Kindheit immer im Herbst und Winter begleitet. Vor allem bei Bergtouren hatten wir sie immer dabei, da sie schnell Energie geben und lecker sind. Die Omega-Fettsäuren sind in den Nüssen enthalten. Es handelt sich hier um die längeren ungesättigten Fettsäuren, die bis ca. 150°C stabil sind. Da wir die Plätzchen nur gelegentlich essen, wird der gesunde Körper mit dem Zuckergehalt gut fertig.

Zutaten:

200 g möglichst frisch gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

200 g Farinzucker oder braunen Zucker oder Dicksäfte, usw.

2 Eier

100 g Braunhirse

evtl. 1 EL Zuckerrohrmelasse

 

Zubereitung:

Rühren Sie die Eier und den Zucker schaumig. Dann geben Sie die gemahlenen Nüsse oder Mandeln, die Braunhirse und evtl. die Melasse dazu und verrühren Sie alles zu einem gleichmäßigen Brei. Es entsteht eine zähe, klebrige Masse.

Heizen Sie Ihren Backofen auf 140°C auf.

Belegen Sie nun ein Backblech mit Backpapier. Formen Sie mit Hilfe zweier kleiner Löffel kleine Häufchen und setzten diese mit ca. 1 cm Abstand auf das Backpapier.

Backen Sie die Plätzchen im E-Herd 30 Minuten, im Umluftherd 15 – 20 Minuten.

Sie können die Backtemperatur auch auf 100°C senken. Dann müssen Sie jedoch die Backzeit selbst ermitteln. Sie dürfte bei 45 bis 60 Minuten liegen. Dies ist schonender und daher sehr empfehlenswert.

 

Guten Appetit!

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.