Was im Januar 2012 als Versuch begann, selbständig ausreichend Geld zu verdienen und dies mit meinen Aufgaben als Mutter und der Pflege meines schwer behinderten Mannes unter einen Hut zu bringen, wurde aus heutiger Sicht zu einer unglaublichen Erfolgsgeschichte.

Das Wunderbare daran sind nicht nur die gesundheitlichen Erfolge und Fortschritte, die wir nicht nur bei meinem Mann, sondern auch bei mir erleben durften, sondern dass mir diese Arbeit zu einer Lebensaufgabe wurde, die mir so viele Menschen zu Freunden werden ließ und die mir jeden Tag aufs Neue Freude bereitet.

Diesen Anlass möchte ich nutzen, Euch die Entstehung unseres Konzepts und unserer Produkte in kleinen Geschichten zu erzählen.

Was leistet die Öl-Eiweiß-Kost

Erfahrungen mit der begleitenden Ernährungstherapie bei Krebs.

Der Name Öl-Eiweiß-Kost stammt aus der Verwendung von reichlich Leinöl wegen seines hohen Omega-3-Fettsäuren Anteils in Verbindung mit hochwertigem Eiweiß, weil diese Omega-Fettsäuren und das Eiweiß unverzichtbare Bausteine unserer Zellhäute (Membranen) bilden. Die Öl-Eiweißkost hat keinen kalorischen Ansatz, sondern orientiert sich an den Bedürfnissen des Zellstoffwechsels und den dazu nötigen Zellbausteinen, die wir meist nicht ausreichend zu uns nehmen. Wird der Mangel an diesen Bausteinen, an dem fast alle Bewohner der Industrienationen leiden, zu groß, drohen Erkrankungen von chronischen Entzündungen bis Krebs. Spannend ist daher, dass diese kraftvolle und sogar leckere Ernährungsform nicht nur vielen Erkrankungen vorbeugen kann, sondern sogar bei der Therapie dieser Erkrankungen wie Krebs eine wichtige unterstützende Rolle spielen kann.
Im Jahr 2004 entdeckte der Biologe Dr. Johannes F. Coy das TKTL 1 Gen. Dieses Gen beeinflusst den Stoffwechsel von Krebszellen. Er vereinte mit dieser Entdeckung die aktuelle Lehrmeinung, dass Krebs durch einen genetischen Defekt verursacht wird mit der Lehre von u.a. Frau Dr. J. Budwig, dass Krebs ein Stoffwechselproblem ist, bei der die erkrankten Zellen in einem Gärungsprozess feststecken.
Zunächst die wichtigsten Faktoren, die Krebs auslösen können:

Leinöl total – Bio ist nicht genug

Damit die volle Kraft der Pflanze in Ihrem Körper wirken kann, erfolgt unsere Leinölproduktion nach strengen Kriterien für die Auswahl der Leinsaat und für die Leinölgewinnung. Diese Kriterien werden im mühleneigenen Labor laufend überwacht.
Die Leber kann aus Fettsäuren KETONE bilden. Die Ketone, die aus den mittellangen Fettsäure-Ketten (MCT) des Virgin Coconut Oil VCO, der höchsten Qualität des Kokosöls, gebildet werden, sind klein und besonders aktiv. Ihnen werden laut einem Fachartikel der Zeitschrift „Zeitenwende 75/2013, Seite 58ff“ folgende Eigenschaften zugerechnet: